Sorry, das ist nur was für Mitglieder

Melde dich an und …

  • komm mit etwas Glück Backstage auf Festivals
  • erfahre mehr über die Reise-Hotspots weltweit
  • bekomm all die Infos über den neuesten Hype

Relax

Zug statt Flug

Urlaub mit der Bahn: entspannter mehr erleben

Amsterdam, München oder Budapest – für viele Kurztrips steigen wir ins Flugzeug. Vom Reisen selbst bekommt man dann nichts mit. Eine gechillte Alternative ist das Urlauben mit dem Zug.

Gefühlt endloser Sitzabstand, Platz für alles Gepäck der Welt und das herrliche Gefühl, bei jedem Blick aus dem Fenster etwas Neues zu entdecken: Urlauben kann so entspannt sein – mit der guten alten Eisenbahn. Doch was heißt hier alt? In vielen europäischen Ländern verkehren moderne, WLAN-fähige Züge auf einem dichten Schienennetz. Von Berlin nach Paris oder von München nach Rom braucht ihr mit der Bahn kaum mehr als neun Stunden. Wer von Hamburg nach Stockholm die Bahn nimmt, ist rund elf Stunden unterwegs. Und wer jetzt vorschnell mault, sollte sich lieber die Brutto-Reisezeit beim Fliegen vor Augen führen. Zur reinen Flugdauer kommen neben An- und Abreise zum selten vor der Haustür liegenden Airport auch viel Zeit für Check-in, Gepäckkontrolle und Boarding dazu.

Wenn der Weg wirklich zum Ziel wird

Lehnt euch im Zug zurück, streckt die Beine aus (was dank des großen Sitzabstandes kein Problem ist), beobachtet eure Mitreisenden und wie sich die Landschaft draußen vor dem Fenster verändert. So lernt ihr Land und Leute schon kennen, bevor ihr an eurem Ziel seid. Vielleicht setzt sich ein freundlicher Local zu euch, der spannendere Tipps aus seiner Heimat preisgibt, als du sie aus dem Lonely Planet oder Trip-Advisor-Forum herauspicken könntest.

Eine besonders entspannte Art, mit dem Zug Europa zu erkunden, ist der Interrail-Pass. Mit diesem günstigen Ticket könnt ihr durch bis zu 31 Länder fahren, fast immer ohne Zugbindung und Reservierung. Heute Paris, morgen Barcelona, übermorgen Lissabon? Interrail macht’s möglich. Und das Beste: Unterwegs trefft ihr mit Sicherheit viele andere „Interrailer“, die ihre Abenteuer mit euch teilen. Jugendliche, die in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiern, konnten sich bis vor Kurzem sogar um eines von 20.000 Interrail-Tickets bewerben, die die EU-Kommission verschenkt hat.

Auch die zwischenzeitlich beinahe ausgestorbenen Nachtzüge erfreuen sich auf vielen Strecken in Europa wieder steigender Beliebtheit. Kein Wunder, denn wer einmal vom Kitzeln der aufgehenden Sonne im Gesicht geweckt wurde, hat ein Gefühl von Freiheit erlebt, das Reisenden in klinischen Flugzeugkabinen verwehrt bleibt. Mit der Bahn ist die Anreise kein lästiges Übel vor dem Urlaub mehr, sondern die erste Phase der Erholung.

Erholen kann sich im Zug übrigens auch eure Klimabilanz: Pro Kilometer und Person werden nur 36 Gramm klimaschädliche Gase freigesetzt. Zum Vergleich: Im Flugzeug sind es rund 200 Gramm. Fürs Bahnfahren gibt es also viele gute Gründe. Und ein gutes Gewissen noch dazu.

Bist du mit dabei?

Melde dich an und …

  • komm mit etwas Glück Backstage auf Festivals
  • erfahre mehr über die Reise-Hotspots weltweit
  • bekomm all die Infos über den neuesten Hype