Sorry, das ist nur was für Mitglieder

Melde dich an und …

  • komm mit etwas Glück Backstage auf Festivals
  • erfahre mehr über die Reise-Hotspots weltweit
  • bekomm all die Infos über den neuesten Hype

Go Wild

Riga rockt!

Ist Riga einfach nur schön, oder geht da mehr?

Perle des Baltikums, Paris des Nordens – Lettlands Hauptstadt schlägt viel Bewunderung entgegen. Wir haben die Tipps für deine eigene Spurensuche. Von klassisch bis ungewöhnlich.

Einen Überblick über die 700.000-Einwohner-Stadt bekommst du vom Dach der Akademie der Wissenschaften. Weil sie 1961 ein Geschenk des Diktators war, heißt der Bau im Zuckerbäckerstil landläufig „Stalins Geburtstagstorte“. Von oben stechen die riesigen Markthallen, die einst Zeppelin-Hangars waren, mit ihren halbrunden Dächern ins Auge. Die Waren dort sind frisch und landestypisch, die Preise günstig. Vor den Hallen gibt es Billig-Zigaretten und BHs in himmelschreienden Farben. Dazu schenken Mütterchen landwirtschaftliche Erzeugnisse aus: den Saft junger Birken oder Kvass, einen vergorenen Brottrunk. Trau dich!

Nicht weit entfernt liegt der Latgales-Flohmarkt im Stadtteil Moskauer Vorstadt. Ein ehrliches und raues Pflaster, auf dem man von antiken Laborgeräten über Sowjet-Kitsch bis zur Kloschüssel alles finden kann. Böse Zungen behaupten, man könne hier sein Handy zurückkaufen, falls es am Vorabend geklaut wurde. Nicht, dass ein falscher Eindruck entsteht. Riga ist in der Tat wunderschön und völlig zurecht UNESCO-Kulturerbe! Neben Wien und Barcelona ist es die dritte große Jugendstil-Metropole in Europa. Bei der Fassadenpracht in der Alberta Iela tropfen einem vor Schönheit die Augen.

Du brauchst Erholung von so viel Anmut? Dann ab nach Jurmala! Den Badeort erreichst du in 20 Minuten mit dem Bummelzug (aussteigen in Majori). Sein Sandstrand zählt zu den längsten in Europa. Disneyeske Holzbauten mit ihren Erkern und Türmchen zeugen vom alten Glanz, als hier noch Zaren bzw. Sowjetobere kurten.

  • Jurmala – einer der längsten Sandstrände Europas.

Riga-Reisetipps

Der Vollständigkeit halber: Ja, das Nachtleben in Riga ist wild und exzessiv. Es würde einen eigenen Artikel rechtfertigen. Das Schöne: Es findet fast ausschließlich in der Altstadt statt. Du erreichst also alles zu Fuß, sofern es mit dem Laufen noch klappt.

Für deine Reiseplanung: Riga funktioniert zweisprachig. Lettisch und Russisch. Bei Menschen U40 kommt man mit Englisch gut durch, Letten im Alter unserer Großeltern überraschen ab und an mit Deutsch.
Die Sommer in Riga sind kurz. Und weil das jeder weiß, werden sie besonders gefeiert. Im Juni und Juli blühen die Menschen auf. Der Mittsommer (lett.: Ligo) ist vielen Letten sogar heiliger als Weihnachten. Den längsten Tag des Jahres und Höhepunkt der „weißen Nächte“ feiert wirklich jeder! In Riga etwa mit großen Partybühnen entlang des Düna-Ufers, aber auch mit Tracht, Chorgesang und geflochtenem Haarkranz. 2019 steht das Land übrigens am 23.6. Kopf. Was heißt das für dich? Jetzt buchen!

Amtssprache
Lettisch
Hauptstadt
Riga
Fläche
64.600 km²
Einwohner
1,9 Mio.
Währung
Euro

AUCH INTERESSANT

Bist du mit dabei?

Melde dich an und …

  • komm mit etwas Glück Backstage auf Festivals
  • erfahre mehr über die Reise-Hotspots weltweit
  • bekomm all die Infos über den neuesten Hype