Sorry, das ist nur was für Mitglieder

Melde dich an und …

  • komm mit etwas Glück Backstage auf Festivals
  • erfahre mehr über die Reise-Hotspots weltweit
  • bekomm all die Infos über den neuesten Hype

Explore

Reisen, ohne zu nerven

Mit unserem Knigge bist du weniger "Touri"

Klischee-Touristen können anstrengend sein. Unsere Tipps verhindern, dass du dazugehörst.

1. Sei frei, wenn du frei hast

In eine andere Stadt oder in ein anderes Land zu reisen, kann eine unglaubliche Erfahrung sein. Die Menschen, die Farben, die Gerüche, das Essen, die Sehenswürdigkeiten! Um das zu genießen, ist es wichtig, es auf sich wirken zu lassen. Der beste Tipp, den du je bekommen kannst, lautet darum: Lass dir Zeit. Hetz nicht von Ort zu Ort, arbeite keine To-do-Listen ab. Sowas gehört ins Büro.

2. Sei kein Insta-Opfer

Es klingt ausgedacht, ist aber wahr: Viele Leute suchen sich ihre Urlaubsziele inzwischen danach aus, wie gut sie auf Instagram aussehen. Das bedeutet auch, sie filtern alles durch ihr Smartphone und was sich so nicht einfangen lässt, das geht eben verloren. Also, lass das Telefon in der Tasche stecken und schau hin, atme tief ein und spür das echte Leben. Deine Freunde und Kollegen sind auch ohne deine Posts neidisch genug.

3. Rette die Welt (ein bisschen)

Inzwischen ist uns allen klar, dass Tourismus ganz schön sch*** für die Umwelt sein kann. Darum gilt ab jetzt: Nimm Rücksicht auf die Natur, damit sie auch in Zukunft noch da ist. Wie geht das? Nimm deinen Müll wieder mit, wenn du outdoor unterwegs bist, befolge die Regeln in Naturschutzgebieten und kompensiere den CO2-Ausstoß deines Fluges mit einer Spende an eine Naturschutzorganisation. Einfach, weil dein Urlaub nicht zum Ende der Welt beintragen sollte.

4. Geh deine eigenen Wege

Woran erkennen wir Touristen? Sie treten in Heerscharen auf. Was also machst du? Geh dahin, wo sonst niemand ist. Fernab der Touristenpfade entfalten viele Orte ihre eigentliche Magie. Es ist wunderbar, eine fremde Stadt ohne Plan zu erkunden. Erweitere deinen Horizont und gib spontanen Erlebnissen Raum. So entstehen einzigartige Erinnerungen. Näher dran am echten Leben kannst du gar nicht sein. Kaum ein New Yorker schlendert freiwillig über den Times Square und nur wenige Hamburger über die Reeperbahn. Warum solltest du das tun?

5. Don’t believe the hype

Trau den Bewertungen im Netz nicht. Das ist doch alles nur gekauft. Und wenn’s doch stimmen sollte, wissen alle anderen längst davon. Frag einfach Freunde (noch besser: Locals) nach den besten Tipps für dein Reiseziel. Das sind Empfehlungen, denen du vertrauen kannst. Und so findest du vielleicht dieses Restaurant, wo der Wein süß schmeckt wie die erste Liebe und euch der Kellner die heißesten Tipps fürs Nachtleben gibt.

6. Viva Balkonia!

Der beste Weg, kein Tourist zu sein, ist gar nicht erst wegzufahren. Was hast du davon? Weniger Stress, weniger Kosten – und es schont die Umwelt, von der alle immer reden. Noch dazu lernst du deine Stadt besser kennen und lieben. Den Guide geben wir sonst nur, sind wir mal ehrlich, wenn wir Besuch haben. Und wie heißt es dann immer hinterher? „Das müsste man echt mal öfter machen.“ Also, worauf wartest du?

Bist du mit dabei?

Melde dich an und …

  • komm mit etwas Glück Backstage auf Festivals
  • erfahre mehr über die Reise-Hotspots weltweit
  • bekomm all die Infos über den neuesten Hype