Sorry, das ist nur was für Mitglieder

Melde dich an und freu dich über:

  • coole Gewinnspiele
  • neueste Infos zu angesagten Trends
  • interessante Insights zu unseren Produkten und Kampagnen

Now

Aus alt mach neu: So easy wird ein Kleid zum Rock

Von wegen wegschmeißen: So einfach stylst du vergessene Kleidung auf.

Eigentlich total geil: Ich gebe meiner Kleidung ein zweites Leben, tue damit was für die Nachhaltigkeit und habe gleichzeitig ein Kleidungsstück, das sonst niemand hat. Das ist doch eine Win-win-win-Situation.
Alexa
  • Alexa an ihrem Happy Place – der Nähmaschine.
Wo sie recht hat, hat sie recht: Für Alexa aka „Lotte van Gold“ sind scheinbar unbrauchbare, alte Kleidungsstücke noch lange kein Fall für die Altkleidertonne oder gar den Müll. Vielmehr bieten sie Alexa die Chance, kreativ zu werden: „Upcycling“ nennt es sich, wenn man Kleidung, oder auch Möbel, zu neuwertigen Produkte aufstylt. Bei Kleidungsstücken hat der Upcycling-Prozess meist etwas mit zerschneiden, färben und nähen zu tun. Du denkst: Klingt super, aber ich weiß trotzdem nicht, wie ich anfangen soll? Kein Problem: Wir sagen dir mit Alexas Hilfe, wie es geht.

Vier Tipps für First-Time-Upcycler:

1. Lass dich inspirieren: Alexa sammelt Eindrücke über Social-Media-Plattformen wie Pinterest und indem sie sich mit Freunden über Mode unterhält. Auch der Style von Menschen auf der Straße liefert ihr immer wieder Ideen. 2. Sei nicht so streng zu dir selbst und trau dich einfach! Am Anfang ist Upcycling und auch Nähen immer ein Lernprozess. Die Skills kommen mit dem Ausprobieren. 3. Fang an, mit Teilen zu experimentieren, die du eh aussortiert hättest, dann lassen sich kleine Fails leichter verkraften. Wenn du ein Kleidungsstück upcyceln möchtest, dann versuche dich zunächst an elastischen Stoffen. Diese sind meist etwas leichter zu handhaben. 4. Keine Angst vor der Nähmaschine! Alexas Tipp: Es gibt zahlreiche YouTube-Videos, die in einfachen Schritten die richtige Handhabung erklären. Alternativ kannst du natürlich auch mit der Hand nähen – oder Nadel und Faden ganz außer Acht lassen und Kleidungsstücke einfach nur in deinem persönlichen Stil abschneiden oder einfärben.
Du hast Lust bekommen, ein paar deiner Kleidungsstücke nach deinem Geschmack zu verändern? Hier erfährst du von Alexa, wie du deinen Kleiderschrank richtig aussortierst und auf Upcycling-Schätze stößt.
Würde das jeder mit zwei, drei Teilen machen, dann würde das schon was verändern. Es muss ja nicht jeder der größte Nachhaltigkeits-Mensch sein, sondern sich einfach bewusst machen, dass man nicht alles wegschmeißen muss, sondern echt coole Sachen kreieren kann – und so die Welt ein kleines bisschen verbessert.
Alexa
Es geht darum, aus Alt Neu zu machen, Klamotten zu retten und im selben Zug kreativ zu sein und etwas Eigenes in seinem persönlichen Stil zu schaffen. Bock, direkt loszulegen?

Schritt-für-Schritt: Vom Leo-Kleid zum stylischen Rock

Du brauchst:
  • Nadel und Faden (je robuster der Stoff, desto dicker sollten Nadel und Faden sein) oder eine Nähmaschine
  • Stecknadeln oder Klammern
  • Kreide
  • Stoffschere
  • ein Kleid aus möglichst elastischem Stoff
Den Rock fertigt Alexa im Paperbag-Stil: So beschreibt man Hosen oder Röcke mit hoch geschnittenem Bund. Daran wird ein Gürtel so um die Taille gebunden, dass darüber der Stoff gerafft absteht. Klingt vielleicht kompliziert, ist es aber gar nicht. Um das nachzumachen brauchst nicht mal ein Schnittmuster und erhältst in nur wenigen Schritten ein neues Kleidungsstück.
Du liebst alles, was mit Selbermachen und Kreativität zu tun hat und DIY lässt dein Herz schneller schlagen? Dann schau doch mal in diesen Artikel rein und lass dich inspirieren.

Kleid anprobieren und etwas oberhalb der Taille markieren.

Das Kleid an der Markierung auseinanderschneiden, auch vorsichtig den Reißverschluss. Diesen anschließend heraustrennen.

Den kleinen Schlitz, wo der Reißverschluss war, zunähen. Den Rock am oberen Rand um circa 1 cm abstecken und umnähen.

Ein zweites Mal umnähen, diesmal um circa 6 cm.

Aus Stoffresten des Kleids zwei Gürtelschlaufen nähen und circa 6 cm unterhalb des Bunds annähen.

Gürtel einziehen – und fertig!

Du willst zu deinem neuen Rock die passende Jacke? Auf Alexas Instagram-Kanal findest du die Anleitung, mit der du dein Set komplettieren kannst.
© Bilder: Alexa Goldschmidt

Bist du mit dabei?

Melde dich an und freu dich über:

  • coole Gewinnspiele
  • neueste Infos zu angesagten Trends
  • interessante Insights zu unseren Produkten und Kampagnen