Sorry, das ist nur was für Mitglieder

Melde dich an und freu dich über:

  • coole Gewinnspiele
  • neueste Infos zu angesagten Trends
  • interessante Insights zu unseren Produkten und Kampagnen

Now

3 Tipps, mit denen du einfach nachhaltiger lebst

Klimawandel und Umweltverschmutzung gehen uns alle an – und wir alle können etwas dagegen tun. Das Zauberwort heißt Nachhaltigkeit: also die Umwelt schützen und weniger Müll produzieren. Das geht heute einfacher als jemals zuvor. Erst recht mit unseren fünf Nachhaltigkeittipps.

Nachhaltigkeitstipp #1: Haarseife

Nachhaltig zu leben, bedeutet vor allem weniger Müll zu produzieren. Das geht bei Verpackungen los: Shampoo, Duschgel und Conditioner werden in Flaschen aus Kunststoff verpackt. Zusätzlich enthalten viele Haar- und Körperpflegeprodukte zumindest fragwürdige Inhaltsstoffe wie Alkylethercarboxylate, Biozide oder Lactatpuffer. In unserer Timeline tauchen immer mehr Start-ups auf, die Haarseifen anbieten. Deren Verpackungsmaterialien – z. B. Papier – sind leichter abbaubar als Plastik, die Inhaltsstoffe umweltverträglicher und zum Teil sogar fair oder bio produziert. Und unsere Haare sehen genauso super aus wie mit Shampoo.

Nachhaltigkeitstipp #2: Kleidung

Schon gewusst? Die Modeindustrie ist nach der Ölindustrie einer der größten  Umweltverschmutzer überhaupt. Die Leute kaufen immer mehr in immer kürzerer Zeit, während die Kleidung gleichzeitig immer kürzer hält –  und dann im Müll landet. Mit Slow Fashion lebst du deshalb deutlich nachhaltiger. Ein Shirt aus Polyester? Bio-Baumwolle ist ökologisch korrekter produziert. Sweatshops? Auf keinen Fall! Die Produktionsbedingungen sollten sozial und fair sein. Das Angebot an fairer Kleidung aus Bioproduktion ist inzwischen riesig. Auch die großen Labels haben das erkannt. Kauf dir also statt unter fragwürdigen Bedingungen hergestellter Mode lieber ein paar extrem coole Lieblingsklamotten, die teurer sind, aber dafür länger halten. Übrigens: Auch der Versand geht inzwischen nachhaltig. Achte doch mal darauf, welcher Shop deine Pakete klimaneutral verschickt.

Nachhaltigkeitstipp #3: Haushalt

Auch im Haushalt beginnt Nachhaltigkeit damit, ein Bewusstsein dafür zu entwickeln, wo du dich umweltfreundlicher verhalten kannst. Also: Wann  wirfst du besonders viel Kunststoff weg, der sich nicht gut recyceln lässt? Wann kaufst du Produkte in Verpackungen, die gar nicht nötig sind? Die Alternativen sind auch hier ganz einfach: Klarsichtfolie kannst du teilweise durch Bienenwachstücher ersetzen, die sich wiederverwenden lassen. Beim Klamotten waschen nimmst du einen Waschball statt konventionellem Waschmittel, in dem unter Umständen Konservierungsstoffe und Palmöl drin sind.
Natürlich sind das nur ein paar Tipps, wie du dein Leben nachhaltiger gestalten kannst. Von solchen Ideen gibt’s noch eine ganze Menge: Nimm den Jutebeutel statt Plastiktüten, benutze Servietten aus Stoff und nicht aus Papier. Und so weiter … Am wichtigsten bleibt aber: Kauf dir lieber etwas, das du immer wieder verwenden kannst. Und verzichte auf Dinge, die du nur einmal oder wenige Male nutzt – und dann wegwirfst.

Bist du mit dabei?

Melde dich an und freu dich über:

  • coole Gewinnspiele
  • neueste Infos zu angesagten Trends
  • interessante Insights zu unseren Produkten und Kampagnen