Sorry, das ist nur was für Mitglieder

Melde dich an und …

  • komm mit etwas Glück Backstage auf Festivals
  • erfahre mehr über die Reise-Hotspots weltweit
  • bekomm all die Infos über den neuesten Hype

Relax

Hoch auf dem gelben Wagen

Rausfahren und runterkommen

In Cuxhaven gibt’s das Deichbrand-Festival. Und eine einzigartige Möglichkeit, den (Festival-)Stress abzuschütteln: mit der Kutsche durchs Watt auf die Insel Neuwerk.

Mit nur 36 Einwohnern ist Neuwerk der ideale Ort, um sich vom Festival-Kater zu erholen. Oder vom alltäglichen Gedränge in Bussen, Bahnen und Büros.

Akzeptieren musst du allerdings, dass Mutter Natur deinen Inseltrip mit plant. Gibt es Wellen statt Watt, gibt es keine Kutschfahrt. Logisch. Wirf vorher einen Blick in die Fahrpläne, die Abfahrten unterscheiden sich von Tag zu Tag. Bedenke, dass die Gezeiten auch bestimmen, wann und wie du wieder gen Heimat aufbrechen kannst. Als Alternative kannst du auch das Schiff nehmen. Oder bei der nächsten Ebbe und bei Tageslicht laufen. Die Route ist mit Zweigen („Pricken“) markiert und in etwa 2,5 Stunden machbar.

Die etwa 90-minütige Kutschfahrt mit kostet zirka 25 Euro (einfach) bzw. 35 Euro (hin & zurück). Die Wattwagen, so der korrekte Ausdruck für die Kutschen, sind hochbeinige Spezialkonstruktionen, mit denen Priele bis zu einer Wassertiefe von 1,3 Metern durchfahren werden können. Als Zweispänner verfügt jeder Wagen über „natürliche 2 PS“ Leistung. Du steigst einfach die Leiter hoch und nimmst oben auf dem Polster thronend Platz. Chilliger geht’s kaum, auch wenn es manchmal schaukelt.

Da cuxt du: In Cuxhaven startet dein Watt-Ride.

Sattes Grün und ein unrunder Turm

Auf Neuwerk erwarten dich sattgrüne Wiesen, weitläufige Koppeln, das Nationalparkhaus mit Infos zum Wattenmeer sowie eine Handvoll Ausflugslokale. Und das Wahrzeichen der Insel: der Leuchtturm von 1310. In dem – übrigens eckigen und nicht rot-weiß geringelten – Leuchtturm kann man auch wohnen, quasi als Krönung deines Reha-Ausritts. Wenn du eines der rustikalen Zimmer ergatterst, hast du nicht nur einen Premium-Ausblick auf das Meer – du bist Teil davon. Fenster auf und durchgeatmet! Wo Städter ihre Pferde zur Kur weilen lassen, muss die Luft ja super sein.

Zum Schluss noch etwas Nerd-Wissen für alle Hamburg-Fans: Wer das älteste Gebäude der Hansestadt sucht, wird zwischen HH-Bahrenfeld und -Bramfeld nicht fündig werden. Es ist der Leuchtturm auf Neuwerk, das politisch zu Hamburg gehört. Viel Spaß dort!

Einsame Insel: Über Nacht hast du Neuwerk fast für dich allein.

Bist du mit dabei?

Melde dich an und …

  • komm mit etwas Glück Backstage auf Festivals
  • erfahre mehr über die Reise-Hotspots weltweit
  • bekomm all die Infos über den neuesten Hype